Site logo
portacon

Porta-Con-System

Das Porta-Con-System ist die jüngste Entwicklung aus der certus Entwicklungsschmiede. Bei diesem System handelt es sich um ein Sensorsystem, welches zur Überwachung eines gerichteten Personendurchgangs eingesetzt wird. Bewegt sich eine Person nicht in die vorgegebene Richtung, wird dieses von einer Sensorkombination erkannt und ein Sprachmodul ausgelöst.

Das Sprachmodul weist auf das Fehlverhalten hin und fordert die angesprochene Person zur Umkehr auf. Das System baut somit eine psychologische Hemmschwelle auf, die verhindern soll, dass eine Person einen Raum/Bereich verlässt, der normalerweise durch einen anderen Durchgang verlassen werden soll. Durch die akustische Anzeige wird die Umgebung auf den Vorgang aufmerksam gemacht, was den Abschreckungseffekt weiter erhöht. Das Porta-Con-System verhindert somit auf kostengünstige Weise, dass z. B. Kunden eines Supermarktes das Ladenlokal nicht durch die Kassenzone, sondern durch den Eingang verlassen.

Die Sensoren des Systems lassen sich bequem über eine Fernbedienung auf die individuellen Installationsumgebungen einstellen. Erfassungsfeld, Bewegungsgeschwindigkeit und Bewegungsrichtung sind frei einstellbar. Das Sprachmodul kann beliebig mit Texten von bis zu 16 Sekunden Länge besprochen werden. Das Porta-Con Gehäuse ist standardmäßig schwarz lackiert, kann aber auch in anderen RAL-Farbe geliefert werden.

Mit seinen Funktionen und Möglichkeiten kann das Porta-Con-System ein weiterer wichtiger Bestandteil sein, um Inventurdifferenzen durch Ladendiebstahl zu reduzieren.